iSAQB CPSA-F (Foundation Level)

Das Zertifikat Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level (CPSA-F) ist die erste Stufe des CPSA-Programmes.

Logo of the iSAQB - international Software Architecture Qualification Board

Im Lehrplan des Foundation Levels sind allgemeine Grundbegriffe der Software Architektur enthalten. Software Architektur wird erklärt und ihr Nutzen diskutiert. Im Lehrplan wird aber auch sehr stark auf die Rolle des Software Architekten wert gelegt: was sind seine Aufgaben und welche Verantwortung trägt ein Softwarearchitekt? Darüber hinaus enthält der Lehrstoff State-of-the-Art-Methoden zur Erstellung von Software Architekturen.

Die lizenzierte Schulung „Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level“ soll dem Teilnehmern folgende Inhalte vermitteln:

  • den Begriff und die Bedeutung von Software-Architektur,
  • Aufgaben und Verantwortung von Software-Architekten,
  • die Rolle von Software-Architekten in Projekten,
  • State-of-the-Art Methoden und Techniken zur Entwicklung von Software-Architekturen.

Im Mittelpunkt steht dabei der Erwerb folgender Fähigkeiten:

  • Mit anderen Projektbeteiligten aus den Bereichen Anforderungsmanagement, Projektmanagement, Test und Entwicklung wesentliche Software-Architekturentscheidungen abzustimmen,
  • Software-Architekturen auf Basis von Sichten, Architekturmustern und technischen Konzepten zu dokumentieren und kommunizieren,
  • die wesentlichen Schritte beim Entwurf von Software-Architekturen zu verstehen sowie für kleine und mittlere Systeme selbständig durchzuführen.

Als neutrales Gremium führt der iSAQB selbst keine Schulungen durch, sondern lizenziert Trainingsprovider. Sowohl der Lehrplan als auch das Prüfungsreglement und Schulungsanbieter sind auf der Website des iSAQB veröffentlicht. Bitte achten Sie darauf die jeweils aktuelle Version der Unterlagen zur Prüfungsvorbereitung zu verwenden.

Für die Zertifizierungsprüfung gibt es beim CPSA Foundation Level keine Vorbedingungen.