Certified Professional for Requirements Engineering

Home » IREB – International Requirements Engineering Board » Certified Professional for Requirements Engineering

Das IREB e.V. “Certified Professional for Requirements Engineers” (CPRE) Programm ist ein international anerkannter Standard für Requirements Engineering.

IREB-Licensed-Examination-Institute

Das IREB Zertifizierungsmodell besteht aus drei Stufen und einem Primer. Für all diese sind spezifische Lehrpläne definiert, die auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet und wissenschaftlich abgesichert sind.

In einem Lehrplan sind

  • die Lernziele definiert,
  • die Inhalte vorgegeben, mit denen man die Lernziele erreichen kann,
  • die Inhalte festgelegt, zu denen praktische Übungen oder Gruppenarbeit gefordert sind und
  • die Unterrichtszeit der einzelnen Inhalte vorgegeben.

In allen Lehrplänen werden einheitlich die im Glossar definierten Begriffe verwendet. Alle relevanten Begriffe sind im CPRE Glossar definiert.

Das IREB bietet Lehrpläne für drei Stufen und einen Primer an:

Voraussetzung für die Zertifizierung auf einer Aufbaustufe ist das Erlangen eines Zertifikats der vorhergehenden Stufe. Das IREB schreibt für jede Stufe der Zertifizierung ein Prüfungsverfahren vor und definiert die Mindestanforderungen an die Prüfungsumgebung.

Der CPRE RE@Agile Primer erweitert die bestehenden Level indem die wechselseitigen Vorzüge von RE und agilem Vorgehen addressiert werden. Weder sind für den Primer formale Voraussetzungen notwendig, noch stellt er eine für die anderen CPRE Level dar.

Entsprechend der Norm ISO/IEC 17024:2012 ist IREB in die Zertifizierung nicht eingebunden, diese liegt ausschließlich in der Verantwortung der Zertifizierungsstelle. Dementsprechend nimmt die vom IREB e.V. lizenzierte Zertifizierungsstelle die Prüfungen ab, wertet die Ergebnisse aus und stellt bei Bestehen der Prüfung auch die Zertifikate für die Teilnehmer aus.